Zentrale Rufnummer

für Patienten und Angehörige

0231 / 4619 - 0

Fachspezifische Rufnummern

für niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser

Geriatrie:
0231 / 4619 - 130

Geriatrische Tagesklinik:
0231 / 4619 - 230

Innere Medizin:
0231 / 4619 - 130

Patienteneinweisung:
0231 / 4619 - 535

So finden Sie uns: Hüttenhospital gGmbH, Am Marksbach 28, 44269 Dortmund

Wie können wir Ihnen helfen?

Ihr Schnellkontakt

Hüttenhospital gGmbH
Geriatrische Tagesklinik

Am Marksbach 28
44269 Dortmund

Sekretariat: 0231 / 4619 - 130

Ärztlicher Direktor: Dr. Martin Jäger

Ärztlicher Direktor:
Dr. Martin Jäger

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Hinse

Tel.: 0231 / 4619 - 72476
Fax: 0231 / 4619 - 603
E-Mail: Sandra.Hinse@huettenhospital.de

 

Referentin für Unternehmenskommunikation: Sandra Hinse

Referentin für Unternehmenskommunikation:
Sandra Hinse

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Mike Schmedemann - Beschwerdemanager

Mike Schmedemann

Beschwerdemanager

Tel.: 0231 / 4619 - 127
Fax: 0231 / 4619 - 288
E-Mail: mike.schmedemann@huettenhospital.de

Serviceangebote

Familiale Pflege

Seit dem Jahr 2014 nimmt das Hüttenhospital an dem Projekt Familiale Pflege unter den Bedingungen der G - DRG teil. Ausgangspunkt für die Familiale Pflege im Krankenhaus, ist die Erfahrung der ersten Pflegekrise, wenn Pflegebedürftigkeit ansteht oder sich die gesundheitliche Situation der Patientin / des Patienten verschlechtert hat. Das Modellprogramm dient der Begleitung und Kompetenzförderung von Personen, deren Angehörige sich im Übergang vom Krankenhaus in die poststationäre Versorgung befinden und weiter gepflegt werden müssen. Die Pflege eines Angehörigen wird als Entwicklungsaufgabe und Phase im Leben einer Familie betrachtet. Eine Herausforderung, die Familien an Ihre Grenzen bringen kann. Mit dem Projekt Familiale Pflege werden die benötigten Kompetenzen der Angehörigen in Blick genommen und entwickelt, damit sie ihre individuelle Pflegesituation bestmöglich bewältigen können. Hierfür werden die eigene Lebenssituation, die Ressourcen und das soziale Umfeld der Patientin / des Patienten und der Angehörigen berücksichtigt, um so auf sie zugeschnittene Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Alle Details der poststationären Versorgung werden mit der Patientin / dem Patienten und der Familie abgestimmt.
 
Schwerpunkt des Programms sind Informationen, Beratung, Praxisanleitung und Bildung im Übergang vom Krankenhaus in die familiale Versorgung.
 
In Zusammenarbeit mit der AOK Nordwest bieten wir Pflegekurse im Krankenhaus (als Einzelkurs am Krankenhausbett oder als Gruppenkurs) oder Pflegekurse in der häuslichen Umgebung an. Wir unterstützen Angehörige während und nach Krankenhausaufenthalt (in der häuslichen Umgebung) bei der Vorbereitung auf die häusliche Pflege. 

Im Hüttenhospital leitet Frau Miriam Koch die Familiale Pflege.

Die Initiative Demenz Partner der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., der sich das Hüttenhospital mit seinen Kursen der Familialen Pflege angeschlossen hat, hat eine Befragung der Teilnehmer des Demenzkurses der Familialen Pflege durchgeführt. Die Ergebnisse können Sie hier einsehen.

Im Rahmen unserer Familialen Pflege bieten wir Ihnen an:

  • Erstgespräche mit den pflegenden Angehörigen zur Situationsklärung 
  • Familienberatungsgespräche zum Aufbau eines Pflegenetzwerkes und zur Förderung der innerfamilialen Gerechtigkeit
  • Einzelfallbezogene Pflegetrainings im Krankenhaus
  • Aufsuchende Pflegetrainings in der häuslichen Umgebung
  • Qualitätscheck vor der Entlassung zur Gestaltung stabiler Pflegesettings bezogen auf Hilfsmittel und Gestaltung der häuslichen Umgebung sowie ein Qualitätscheck nach der Entlassung zur Prüfung der gelungenen Überleitung aus dem Krankenhaus in die Familie.

Zusätzlich finden wir in unserem Haus Initialpflegekurse und Demenzpflegekurse statt. Die Kurse dauern jeweils drei Tage. Am Ende der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat – Tests und Prüfungen sind nicht abzulegen.

In Rahmen von Tagesveranstaltungen bieten wir außerdem Kurse mit den Themen "Pflege bei Diabetes Mellitus" und "Pflege nach Schlaganfall" an.

 

In unseren Initialpflegekursen erhalten Sie Informationen zu folgenden Modulen:

  • Kontaktaufnahme, Kennenlernen, Situation der Pflegeperson
  • Finanzielle und rechtliche Informationen zur Pflegeversicherung
  • Betreuungsrecht
  • Wohnen und Umfeld
  • Körperhygiene, Mobilisation
  • Vorbeugung von Zweiterkrankungen
  • Wahrnehmung von Veränderungen in den Vitalfunktionen
  • Ernährung
  • Ausscheidungen des Körpers
  • Durchführung ärztlich verordneter Maßnahmen

 

In unseren Demenzpflegekursen erhalten Sie Informationen zu folgenden Modulen:

  • Menschen mit Demenz verstehen, für Behandlung und Beschäftigung sorgen
  • Einfühlen in Menschen mit Demenz, ihnen mit wertschätzend begegnen
  • Mit speziellen Verhaltensänderungen umgehen
  • Eigene Bedürfnisse erkennen, Grenzen setzen und akzeptieren
  • Selbstbestimmung verlieren, Verantwortung übernehmen
  • Pflege bei körperlichen Einschränkungen
  • Kinästhetisch Pflegen, gemeinsam in Bewegung bleiben
  • Unterstützungsmöglichkeiten kennen und in Anspruch nehmen

Die Inhalte in unserem Kurs "Pflege bei Diabetes Mellitus" sind:

  • Informationen zum Krankheitsbild 
  • Prophylaxen zur Vermeidung von Folgeerkrankungen
  • Der diabetische Fuß 
  • Blutzuckerkontrolle, Umgang mit Insulin und Verabreichung
  • Zeichen von Über-/Unterzuckerung und mögliche Erstmaßnahmen
  • Ernährung bei Diabetes

 

Die Inhalte in unserem Kurs "Pflege nach Schlaganfall" sind:

  • Informationen zum Krankheitsbild
  • Symptome nach einem Schlaganfall
  • Spezielle Pflegemaßnahmen
  • Psychische Situation des Betroffenen

Aufgrund der Corona-Pandemie finden derzeit leider keine Kurse statt. Sobald es die Situation zulässt und wieder Kurse angeboten werden, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Pflegeberatung


Sprechstunde: Dienstags von 14:00 bis 16:30 Uhr im Büro der Familialen Pflege (Raum 149 in der ersten Etage)

Anmeldung und weitere Informationen

Miriam Koch

Miriam Koch

Tel.:     0231 / 4619 - 614
Fax:     0231 / 4619 - 106
Mobil: 0162 / 138 72 94
E-Mail: miriam.koch@huettenhospital.de