Zentrale Rufnummer

für Patienten und Angehörige

0231 / 4619 - 0

Fachspezifische Rufnummern

für niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser

Geriatrie:
0231 / 4619 - 130

Geriatrische Tagesklinik:
0231 / 4619 - 230

Innere Medizin:
0231 / 4619 - 130

Patienteneinweisung:
0231 / 4619 - 535

So finden Sie uns: Hüttenhospital gGmbH, Am Marksbach 28, 44269 Dortmund

Wie können wir Ihnen helfen?

Ihr Schnellkontakt

Hüttenhospital gGmbH
Geriatrische Tagesklinik

Am Marksbach 28
44269 Dortmund

Sekretariat: 0231 / 4619 - 130

Ärztlicher Direktor: Dr. Martin Jäger

Ärztlicher Direktor:
Dr. Martin Jäger

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Schulze

Sandra Hinse

Tel.: 0231 / 4619 - 118
Fax: 0231 / 4619 - 603
E-Mail: Sandra.hinse@huettenhospital.de

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Mike Schmedemann - Beschwerdemanager

Mike Schmedemann

Beschwerdemanager

Tel.: 0231 / 4619 - 127
Fax: 0231 / 4619 - 288
E-Mail: mike.schmedemann@huettenhospital.de

Tagesklinik

Unsere geriatrische Tagesklinik schließt die Lücke zwischen ambulanter und stationärer Versorgung – ein auf die Patienten abgestimmter Therapieplan ermöglicht eine individuelle Behandlung und fördert den Erhalt der Selbständigkeit.

Seit mehr als 20 Jahren bildet die geriatrische Tagesklinik des Hüttenhospitals die Brücke zwischen stationärer und ambulanter Versorgung. Im Januar 1996 wurde sie in direkter Nachbarschaft zum Hauptgebäude der Fachklinik für Geriatrie und Innere Medizin in Dortmund eröffnet und umfasst heute 25 Plätze. Ein Team aus Therapeuten, Ärzten, Pflegekräften und Sozialarbeiterinnen behandelt hier Menschen mit Einschränkungen beispielsweise aufgrund von Schlaganfall, Parkinson-Krankheit, Knochenbrüchen, Arthrosen und vielen chirurgisch-orthopädischen sowie internistischen Krankheitsbildern.

Das Konzept unserer Tagesklinik lebt von der täglichen engen Verflechtung des gewohnten häuslichen Lebens mit der im Krankenhaus möglichen intensiven, funktions- und problemorientierten Behandlung. Darin liegt sein rehabilitativer Hauptvorteil gegenüber der - zumeist vorangehenden - vollstationären Behandlung. So bietet unsere Tagesklinik:

  • eine enge Verzahnung mit dem vollstationären Bereich, wo nötig
  • alle einschlägigen Leistungen des vollstationären Bereichs in den Zeiten von 08.00 bis 16.00 Uhr
  • individuell-behindertengerechten Transport morgens und nachmittags zwischen Tagesklinik und Wohnung
  • erweiterte therapeutische und gruppendynamische Aktivitäten wie zum Beispiel:
    • Citytraining (Anwenden der wiedererlernten Beweglichkeit außerhalb des Hauses in therapeutischer Begleitung, z. B. Einkaufen)
    • Entspannung und Gespräche in therapeutischen Gruppen
    • gemeinsame Ausflüge unter therapeutischer Leitung
  • einen Effizienz- und Kostenvorteil in all den Fällen, in denen vollstationäre Behandlung nicht mehr nötig, aber rein ambulante Betreuung noch zu wenig ist

Zur Aufnahme benötigen Sie eine Einweisung zur teilstationären Behandlung von einem niedergelassenen Arzt, z.B. Ihrem Hausarzt, Orthopäden oder Neurologen.

Weitere Informationen oder Terminabsprachen erhalten Sie direkt über die Tagesklinik:
Tel. 0231 / 4619-230