Zentrale Rufnummer

für Patienten und Angehörige

0231 / 4619 - 0

Fachspezifische Rufnummern

für niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser

Geriatrie:
0231 / 4619 - 130

Geriatrische Tagesklinik:
0231 / 4619 - 230

Innere Medizin:
0231 / 4619 - 130

Patienteneinweisung:
0231 / 4619 - 535

So finden Sie uns: Hüttenhospital gGmbH, Am Marksbach 28, 44269 Dortmund

Wie können wir Ihnen helfen?

Ihr Schnellkontakt

Hüttenhospital gGmbH
Geriatrische Tagesklinik

Am Marksbach 28
44269 Dortmund

Sekretariat: 0231 / 4619 - 130

Ärztlicher Direktor: Dr. Martin Jäger

Ärztlicher Direktor:
Dr. Martin Jäger

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Hinse

Tel.: 0231 / 4619 - 72476
Fax: 0231 / 4619 - 603
E-Mail: Sandra.Hinse@huettenhospital.de

Referentin für Unternehmenskommunikation: Sandra Hinse

Referentin für Unternehmenskommunikation:
Sandra Hinse

Ihr Ansprechpartner

Thomas Pape: Pflegedirektor

Thomas Pape

Pflegedirektor

Tel.: 0231 / 4619 - 220
Fax: 0231 / 4619 - 224
E-Mail: thomas.pape@huettenhospital.de

Ihr Ansprechpartner

Mike Schmedemann - Beschwerdemanager

Mike Schmedemann

Beschwerdemanager

Tel.: 0231 / 4619 - 127
Fax: 0231 / 4619 - 288
E-Mail: mike.schmedemann@huettenhospital.de

E-Mailverschlüsselung

Das Hüttenhospital in Dortmund führt einen Großteil der Kommunikation über E-Mails.

Wir versenden und empfangen so eine Vielzahl von Nachrichten, mit und ohne Dateianlagen, oft mit vertraulichen Informationen und oft auch mit sensiblen Dateninhalten.

Die verantwortliche Leitung des Hüttenhospitals sieht sich verpflichtet, zum Schutz der Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen sowie zur Vermeidung unbefugter Offenbarungen ihrer Berufsgeheimnisträger durch ungesicherten E-Mail-Versand, angemessene Schutzmaßnahmen bei der E-Mail-Kommunikation (Versand + Empfang) umzusetzen und mit allen relevanten Kommunikationspartnern eine höchstmögliche Übertragungssicherheit abzustimmen.

Daher bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über vertrauliche Informationen oder sensible Dateninhalte wie z.B. Gesundheitsinformation via verschlüsselter E-Mail (S/MIME bzw. PGP) mit uns zu kommunizieren.

Das Hüttenhospital Dortmund unterstützt die gängigen E-Mail Verschlüsselungsverfahren S/MIME und PGP, wobei S/MIME bevorzugt und von Seiten des Hüttenhospitals ausschließlich verwendet wird.

Wir arbeiten dabei mit einem Verschlüsselungsgateway und Zertifikaten auf Benutzerbasis. Die Benutzerzertifikate des Hüttenhospitals lassen sich unter https://www.globaltrustpoint.com/ abrufen oder aus bereits empfangenen E-Mails exportieren (seit März 2021), da alle unsere ausgehenden E-Mails signiert werden.

Um Ihnen eine per S/MIME verschlüsselte E-Mail senden zu können, benötigen wir von Ihnen einen öffentlichen Schlüssel des Mail-Empfängers in Form eines digitalen Zertifikats, das Sie uns gerne per E-Mail zusenden können.

Falls Sie S/MIME nutzen ist es ausreichend, wenn Sie uns eine signierte Mail zusenden. In der Signatur ist das Zertifikat (ihr öffentlichen Schlüssel) enthalten und wird von unserem Zertificon Gateway dann automatisch importiert.

Nutzen Sie dagegen PGP benötigen wir das Zertifikat als Datei.

Eine Verbindungsverschlüsselung mittels TLS zwischen Mailservern wird automatisch angeboten und wird als obligatorisch vorausgesetzt.

Haben Sie keine Möglichkeit eine E-Mail Verschlüsselung technisch einzurichten, können Sie den Empfänger auf Seiten des Hüttenhospitals dennoch darum bitten Ihnen Mails gesichert zukommen zu lassen. In diesem Fall bekommen Sie die E-Mails über ein gesichertes Webportal zur Verfügung gestellt, bei dem Sie sich gesondert anmelden müssen.

Bei Fragen zur Umsetzung der Mailverschlüsselung wenden Sie sich bitte an Datenschutz@huettenhospital.de