Beratungsangebote

Viele Erkrankungen des höheren Alters verbunden mit dem altersentsprechenden Nachlassen an Fähigkeiten bedeuten für den einzelnen Menschen oft eine große Belastung des täglichen Lebens, die eine Selbständigkeit im Alltag erschwert oder unmöglich macht.

Der Umgang mit den Folgen von Erkrankungen erfordert auch von Angehörigen und Patienten Wissen, um nach der Entlassung so gut wie möglich damit umgehen zu können.

Fragen der Weiterbehandlung nach dem stationären Aufenthalt treten auf, oder die Versorgung des Patienten ist noch nicht ausreichend gesichert. Gleichzeitig sind das Angebot an und der Anspruch auf Hilfeleistungen oder Behandlungsmöglichkeiten unübersichtlich und vielfach nicht bekannt.

Patienten und insbesondere ihren Angehörigen bieten wir daher im Hüttenhospital multiprofessionell individuelle Beratungen an.

Nachfolgend sehen Sie die Beratungsangebote und die jeweiligen Ansprechpartner.

Pflegeberatung

Bei allen Fragen rund um die häusliche Pflege, Hilfestellungen bei Mobilisationen

Stellv. Pflegedirektorin Frau Stausberg0231 46 19 221

Ärztliche Beratung

Bei allen Fragen zu bestimmten Behandlungsmaßnahmen (PEG, Endoskopie) und den Rahmenbedingungen (Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung).

Frau Affeldt
Sekretariat Ärztliche Leitung
0231 46 19 130

 

 

 

Beratung durch den Sozialdienst

Bei allen Fragen rund um Weiterversorgung, Pflegestufen, ambulante und stationäre Pflege, Betreuungen, Vollmachten, Patientenverfügungen

Frau Heine0231 46 19 102Station 2a
Frau Dinkermann0231 46 19 103Station 2b
Frau Welsch0231 46 19 104Station 3a
Frau Middell0231 46 19 105Station 3b

Beratung durch unsere Therapeuten

Ergotherapie: bei allen Fragen zum Umgang mit bestimmten Krankheitsauswirkungen (z. B. nach Schlaganfall, nach Knochenbrüchen, bei Demenz, bei der Parkinson-Erkrankung), Fragen zum Hilfsmittelbedarf, zur Benutzung dieser Hilfsmittel, Hilfestellung für häusliche Eigenübungen

Herr Lehnert0231 46 19 527

 

Sprachtherapie: bei allen Fragen zum Thema Schluckstörungen (was muss ich zuhause beachten?) und Stimm- und Sprachstörungen (wie kann man bestmöglich kommunizieren?) 

Frau Rustemeier, Frau Petersen0231 46 19 453
Frau Herrenbrück, Frau Bauer-Elbin0231 46 19 533

 

Physiotherapie: 

Frau Fryzowicz0231 46 19 153